Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Review #59: Fort Solis

spielekiste 0

Fort Solis ist eines dieser Spiele, welches man Freunden und Bekannten zeigt, weil es mit einer hohen Produktionsqualität und tollen (englischen) Sprechern aufwarten kann. Bekanntester Name ist hier wohl Troy Baker, der zwar nicht den Protagonisten spielt, für die erlebte Geschichte aber nicht ganz unwichtig ist. Leider werden Freunde und Bekannte schnell feststellen, dass nicht viel Spiel in Fort Solis steckt. Das ist jedoch auch bei den Titel der Dark-Pictures-Anthology, wie etwa Little Hope, so und auch bei Spielen der Life-is-Strange-Reihe. Und beide Spieleserien beinhalten gute und beliebte Spiele. Ob es das Debutprojekt von Fallen Leaf Games, Fort Solis, schafft da mitzuhalten und ähnlich gut ist, erfahrt ihr in dieser Folge.

Viel Spaß damit.

Review #58: Steelrising

spielekiste 0

Ein Großteil der Dark-Souls-Spielerschaft spielt aktuell Lords of The Fallen oder Lies of P. Und um es nicht allen gleich zu tun, hat sich Kai auf Steelrising vom französischen Entwickler Spiders gestürzt. Steelrising spielt im Paris des 18. Jahrhunderts, genauer gesagt zur Zeit der französischen Revolution.
Und gibt es eben nicht viele Spiele, die genau in dieser geschichtsträchtigen Zeit spielen. Da wäre zum Einen das 10 Jahre alte Assassin's Creed Unity oder zum Anderen das im Podcast nicht erwähnte We The Revolution. Oder wenn einem der Sinn nach ein wenig Soulslike liegt, eben das in dieser Folge getestete Steelrising.

Viel Spaß beim Zuhören

Review #57: A Juggler’s Tale

spielekiste 0

Wer schon mal Spiele wie Limbo oder Inside gespielt hat und wem diese Spiele dann gefallen haben, der will gerne mehr davon haben. Und da die beiden genannten Spiele sehr erfolgreich waren, sind auch jede Menge Nachahmer entstanden. Genug Spielefutter war also da. In Form von weniger guten Genrevertretern wie Albert & Otto oder gelungene Spiele wie Far: Lone Sails.

Zu diesen Spielen, die man Cinematic-Plattformer oder Puzzle-Plattformer nennt, gesellt sich auch das heutige getestete A Juggler's Tale hinzu. Ob der Titel, der mit dem Deutschen Computerspielpreis für Beste Spielwelt und Ästhetik ausgezeichnet wurde, auch spielerisch überzeugen kann, klärt Kai im Test.

Viel Spaß damit

Review #56: Scars Above

spielekiste 0

Manchmal kann es so einfach sein, jemanden zu begeistern und auch der Grund dafür, kann recht einfach sein. Diesmal war es die deutsche Synchronisation vom getesteten Scars Above. Die kann, in Punkto Bekanntheitsgrad der Sprecher, nicht mit Atlas Fallen von Deck 13 mit halten. Aber sie (die Synchro) ist da und da sich Kai im Vorfeld nicht groß zu Scars Above belesen hat, war die Freude darüber um so größer. Ob das Spiel nach der positiven Überraschung noch mehr zu bieten hatte, hört ihr wie immer in der Folge.

Viel Spaß damit

Deliver Us The Moon vs. Moons of Madness

spielekiste 0

Heute dreht sich alles um den Weltraum und den möglichen Abenteuern auf fremden Himmelskörpern. In Deliver Us The Moon gilt es eine Mondbasis wieder zu reaktivieren, in Moons of Madness müsst ihr euch dem Cthulhu-Wahnsinn stellen. Vom Grundprinzip her also schonmal zwei komplett unterschiedliche Abenteuer, die auf euch warten. Welches das beste für euch ist und was die Titel sonst so für Unterschiede haben, erzählt euch Kai in dieser Podcastepisode.

Viel Spaß damit.